Technologie

ScanWill Druckübersetzer werden zur Generierung eines höheren Drucks aus einer hydraulischen Niederdruck-Quelle verwendet. Der Druckübersetzer basiert auf einem Kolbenprinzip, wobei ein Kolben mit größeren Durchmesser gegen einen Kolben mit kleinerem Durchmesser Druck ausübt und somit den Druck auf einen Faktor erhöht, der dem folgenden Verhältnis entspricht: größerer Durchmesserbereich geteilt durch kleineren Durchmesserbereich. Der Ausgangsdruck ist stets proportional zum bereit gestellten Druck.

Während der Druckaufbau bewegen sich die Übersetzerkolben mit einer Frequenz bis zu 20 Hz, wobei kontinuierlich Öl zur Hochdruckseite geliefert wird. Wenn der Enddruck erreicht ist, stoppt die Kolbenbewegung. Im Falle eines Druckabfalls auf der Hochdruckseite schaltet der Drckübersetzer automatisch ein um den Enddruck aufrecht zu halten. Die kompakten ScanWill Druckübersetzer haben alle notwendigen Hochdruckventile integriert.



Die Zeichnung zeigt das Grundprinzip der ScanWill Druckübersetzer, die aus einer Kolbenanordnung, einem Kolbensteuerventil (Piston Control Valve PCV), Rückschlagventilen CV1 & CV2 und einem pilotgesteuertem Ventil (Pilot Operated check Valve - POV) bestehen.

Scanwill Fluid Power ApS
Roholmsvej 10L · 2620 Albertslund, Dänemark · info@scanwill.com